gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim

"Balkonien als erstes Kunstwerk im "Malerviertel Haßloch-Nord" realisiert

Kunstwerk "Balkonien" an der Fassade des Wohngebäudes Lenbachstraße 37

Kunstwerk "Balkonien" an der Fassade des Wohngebäudes Lenbachstraße 37

» Bild vergrößern

Mit der offiziellen Übergabe an die Öffentlichkeit durch gewobau Geschäftsführer Torsten Regenstein sind Kaiser Franz Joseph, Pius XIII, Otto-von-Bismarck, Mary Lindpainter und die Familie von Lenbach nun neue Nachbarn des Hauses Lenbachstraße 37 in Rüsselsheim am Main.

Geschäftsführer Torsten Regenstein übergibt das Kunstwerk der Öffentlichkeit

Geschäftsführer Torsten Regenstein übergibt das Kunstwerk der Öffentlichkeit

» Bild vergrößern
 

Die gewobau hatte im Frühjahr 2016 den Kunstwettbewerb „Malerviertel Haßloch-Nord“ ausgelobt, um eine stärkere Identität im Wohngebiet mit der Marke “Wohnen im Malerviertel“ zu schaffen. Thematischer Ausgangspunkt waren die namengebenden Künstlerinnen und Künstler der Straßen im Stadtteil. „Ganz Haßloch-Nord ist der Kunst und den Künstlern gewidmet“, erklärte dazu Geschäftsführer Regenstein in seiner Ansprache vor zahlreichen Mietern und Gästen. An insgesamt 12 Straßen, die den Namen von berühmten Malerinnen und Malern bzw. Bildhauern tragen, stehen Wohngebäudes des Rüsselsheimer Wohnungsunternehmens. Eine davon ist die Lenbachstraße und das Kunstwerk “Balkonien“ des Künstlers Matthias Braun aus Würzburg nimmt Bezug auf den Maler Franz von Lenbach.

 

Künstler und Architekt Matthias Braun mit seiner Arbeit "Balkonien" in Rüsselsheim am Main

Künstler und Architekt Matthias Braun mit seiner Arbeit "Balkonien" in Rüsselsheim am Main

» Bild vergrößern

Der Würzburger Architekt und Künstler Braun hat mit Mitarbeiterin Tania Riccio eine Installation an der Fassade mit künstlichen Balkonen geschaffen, von denen die historischen Persönlichkeiten auf das Leben im Wohnviertel blicken.

 

Die Auswahljury mit Geschäftsführer Torsten Regenstein, dem Vorsitzenden Karl-Heinz-Becker, Alice Schmidt, Stadtbaurat Nils Kraft, Monika Linsmayer , Martina Alt-Schäfer  und Künstler Matthias Braun

Die Auswahljury mit Geschäftsführer Torsten Regenstein, dem Vorsitzenden Karl-Heinz-Becker, Alice Schmidt, Stadtbaurat Nils Kraft, Monika Linsmayer , Martina Alt-Schäfer und Künstler Matthias Braun

» Bild vergrößern

Karl-Heinz Becker, dem Vorsitzender des Kunstvereins Rüsselsheim und Vorsitzender der Fachjury zeigte sich angetan von der Umsetzung des ausgewählten Kunstwerkes und betonte zudem, dass hier Kunst am Bau nicht wie sonst in exponierter Lage, sondern an einem Wohnhaus gestaltet worden sei. Das sei nicht nur identitätsstiftend, sondern auch innovativ und bürgernah.

 

Künstler Matthias Braun freute sich, dass sein Kunstwerk bei Mietern und Nachbarn gut ankommt und zu Gesprächen anregt. „Das ist Aufgabe von Kunst, anregend zu wirken“, so Braun.

 

Das Projekt „Malerviertel“ wird im nächsten Jahr weitergeführt.

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

  • Wohn- und Büroflächen

    Attraktive Wohn- und Büroflächen der gewobau Rüsselsheim sofort und provisionsfrei verfügbar

    » zu den Wohnungen » zu den Gewerbeflächen

     
  • Öffentliche Ausschreibungen der gewobau

    Gewerbliche Unternehmen und Dienstleister finden hier die Gelegenheit, sich an unseren Gewerke spezifischen Ausschreibungen online bei SUBREPORT zu beteiligen.

    » zu subreport

"Balkonien als erstes Kunstwerk im "Malerviertel Haßloch-Nord" realisiert

Kunstwerk "Balkonien" an der Fassade des Wohngebäudes Lenbachstraße 37

Kunstwerk "Balkonien" an der Fassade des Wohngebäudes Lenbachstraße 37

» Bild vergrößern

Mit der offiziellen Übergabe an die Öffentlichkeit durch gewobau Geschäftsführer Torsten Regenstein sind Kaiser Franz Joseph, Pius XIII, Otto-von-Bismarck, Mary Lindpainter und die Familie von Lenbach nun neue Nachbarn des Hauses Lenbachstraße 37 in Rüsselsheim am Main.

Geschäftsführer Torsten Regenstein übergibt das Kunstwerk der Öffentlichkeit

Geschäftsführer Torsten Regenstein übergibt das Kunstwerk der Öffentlichkeit

» Bild vergrößern
 

Die gewobau hatte im Frühjahr 2016 den Kunstwettbewerb „Malerviertel Haßloch-Nord“ ausgelobt, um eine stärkere Identität im Wohngebiet mit der Marke “Wohnen im Malerviertel“ zu schaffen. Thematischer Ausgangspunkt waren die namengebenden Künstlerinnen und Künstler der Straßen im Stadtteil. „Ganz Haßloch-Nord ist der Kunst und den Künstlern gewidmet“, erklärte dazu Geschäftsführer Regenstein in seiner Ansprache vor zahlreichen Mietern und Gästen. An insgesamt 12 Straßen, die den Namen von berühmten Malerinnen und Malern bzw. Bildhauern tragen, stehen Wohngebäudes des Rüsselsheimer Wohnungsunternehmens. Eine davon ist die Lenbachstraße und das Kunstwerk “Balkonien“ des Künstlers Matthias Braun aus Würzburg nimmt Bezug auf den Maler Franz von Lenbach.

 

Künstler und Architekt Matthias Braun mit seiner Arbeit "Balkonien" in Rüsselsheim am Main

Künstler und Architekt Matthias Braun mit seiner Arbeit "Balkonien" in Rüsselsheim am Main

» Bild vergrößern

Der Würzburger Architekt und Künstler Braun hat mit Mitarbeiterin Tania Riccio eine Installation an der Fassade mit künstlichen Balkonen geschaffen, von denen die historischen Persönlichkeiten auf das Leben im Wohnviertel blicken.

 

Die Auswahljury mit Geschäftsführer Torsten Regenstein, dem Vorsitzenden Karl-Heinz-Becker, Alice Schmidt, Stadtbaurat Nils Kraft, Monika Linsmayer , Martina Alt-Schäfer  und Künstler Matthias Braun

Die Auswahljury mit Geschäftsführer Torsten Regenstein, dem Vorsitzenden Karl-Heinz-Becker, Alice Schmidt, Stadtbaurat Nils Kraft, Monika Linsmayer , Martina Alt-Schäfer und Künstler Matthias Braun

» Bild vergrößern

Karl-Heinz Becker, dem Vorsitzender des Kunstvereins Rüsselsheim und Vorsitzender der Fachjury zeigte sich angetan von der Umsetzung des ausgewählten Kunstwerkes und betonte zudem, dass hier Kunst am Bau nicht wie sonst in exponierter Lage, sondern an einem Wohnhaus gestaltet worden sei. Das sei nicht nur identitätsstiftend, sondern auch innovativ und bürgernah.

 

Künstler Matthias Braun freute sich, dass sein Kunstwerk bei Mietern und Nachbarn gut ankommt und zu Gesprächen anregt. „Das ist Aufgabe von Kunst, anregend zu wirken“, so Braun.

 

Das Projekt „Malerviertel“ wird im nächsten Jahr weitergeführt.

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

gewobau Newsletter

» jetzt abonnieren

Aktuell

  • Erfolgreiche Ausbildungsabschlüsse bei der gewobau

    Ausbildungskonzept bewährt sich auch in diesem Jahr

    » weiterlesen

Veranstaltungen

  • Mitmachausstellung "HAUSgedacht"

    Die Ausstellung ist noch bis 18.02.2018 geöffnet

    » weiterlesen

Wohn- und Büroflächen

Sie suchen eine moderne, bezahlbare Wohnung oder
Bürofläche? Bei der gewobau mit einem Bestand

von rund 6.300 Objekten werden Sie fündig:

» zu den Wohnungen

» zu den Gewerbeflächen

Öffentliche Ausschreibungen

Gewerbliche Unternehmen und Dienstleister

können sich an unseren Gewerke

spezifischen Ausschreibungen über

SUBREPORT beteiligen.

» zu subreport