gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim

 

Vorbereitungen für Beginn der Groß-Modernisierung und des Neubaus im Hessenring 16 - 38

In diesem Jahr beginnt die gewobau auch ihr Wohnbau- und Modernisierungsprojekt im Hessenring 16-38. Hier werden in den nächsten beiden Jahren die bestehenden vier dreigeschossigen Wohngebäude mit derzeit 72 Wohnungen voll modernisiert und um jeweils ein Stockwerk mit insgesamt 22 Wohnungen aufgestockt. In vier an die Bestandsgebäude angeschlossenen und einem freistehenden so genannten „Satellitenhäusern“ werden weitere 30 Wohnungen entstehen. In den vier angebauten „Satellitenhäusern“ sind dann auch die Aufzüge für die neuen Gebäude, ein Eingang in das Bestandsgebäude und den neuen vierten Stock des Bestandsgebäudes installiert.

 

Insgesamt werden nach Abschluss der Gesamtmaßnahme 124 moderne und zum Teil barrierefreie Wohnungen zur Verfügung stehen, davon 52 neue Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen.

 

„Wir schaffen mit der Gesamtmaßnahme bis zum September 2023 über 3.500 Quadratmeter neuen Wohnraum“, erklärt gewobau-Geschäftsführer Torsten Regenstein. Dafür investiert das kommunale Wohnungsunternehmen rund 20 Millionen Euro.

 

Zugleich werden die Außenanlagen der Wohnanlagen damit aber auch aufgewertet und Räume mit einer hohen Aufenthaltsqualität geschaffen. Dabei werden auch die bisherigen PKW-Stellplätze dafür neu angeordnet und städtebaulich eingebunden. Umgesetzt wird die Modernisierungs- und Neubaumaßnahme in zwei Bauabschnitten.

 

In diesem Jahr 2021 wird die Modernisierung der Bestandsgebäude 28 – 38 ab Frühjahr beginnen; ab September ist die Aufstockung der Bestandsgebäude vorgesehen. Die dazugehörigen „Satellitengebäude“ werden ab November 2021 erstellt. Die Modernisierungs- und Dachaufstockungsarbeiten werden im unbewohnten Zustand ausgeführt. Die beteiligten Mietparteien wurden bereits informiert und zum Umzug in andere Wohnungen beraten.

 

Die Heiztechnik wird mit der bestehenden Heizzentrale mit Warmwasserversorgung im ersten Bauabschnitt organisiert und mit Wärmepumpen und Photovoltaikanlage ergänzt. Im zweiten Bauabschnitt sind je Haus eine Wärmepumpe mit Photovoltaikanlage sowie ergänzend je eine Gas-Thermenanlage vorgesehen. Die „Satellitengebäude“ werden im KfW 55 Standard gebaut. Die Wohngebäude und Wohnungen des 1. Bauabschnittes werden im September des nächsten Jahres bezugsfertig. Die Mieter des zweiten Bauabschnittes haben die Möglichkeit in die neuen Wohnungen des ersten Bauabschnittes einzuziehen.

 

Der Baubeginn für den zweiten Bauabschnitt mit Vollmodernisierung und Dachaufstockung sowie dem Neubau von „Satellitenhäusern“ im Hessenring 16 – 26 ist ab dem Frühjahr bzw. ab September 2022 geplant. Diese modernisierten und neuen Wohnungen werden dann ab September 2023 vermietet.

„Die Aufstockung ist auch ökologisch“, betont Geschäftsführer Regenstein, „da die bestehenden Gebäudestrukturen genutzt werden und bei der Aufstockung von Gebäuden keine zusätzliche Flächenversiegelung erfolgt.“ Die Mietparteien in den beteiligten Wohnanlagen wurden über die Gesamtmaßnahme informiert.

 

Zurück zur Übersicht

 

  • Wohn- und Büroflächen

    Attraktive Wohn- und Büroflächen der gewobau Rüsselsheim sofort und provisionsfrei verfügbar

    » zu den Wohnungen » zu den Gewerbeflächen

     
  • Öffentliche Ausschreibungen der gewobau

    Gewerbliche Unternehmen und Dienstleister finden hier die Gelegenheit, sich an unseren Gewerke spezifischen Ausschreibungen online bei SUBREPORT zu beteiligen.

    » zu subreport

 

Vorbereitungen für Beginn der Groß-Modernisierung und des Neubaus im Hessenring 16 - 38

In diesem Jahr beginnt die gewobau auch ihr Wohnbau- und Modernisierungsprojekt im Hessenring 16-38. Hier werden in den nächsten beiden Jahren die bestehenden vier dreigeschossigen Wohngebäude mit derzeit 72 Wohnungen voll modernisiert und um jeweils ein Stockwerk mit insgesamt 22 Wohnungen aufgestockt. In vier an die Bestandsgebäude angeschlossenen und einem freistehenden so genannten „Satellitenhäusern“ werden weitere 30 Wohnungen entstehen. In den vier angebauten „Satellitenhäusern“ sind dann auch die Aufzüge für die neuen Gebäude, ein Eingang in das Bestandsgebäude und den neuen vierten Stock des Bestandsgebäudes installiert.

 

Insgesamt werden nach Abschluss der Gesamtmaßnahme 124 moderne und zum Teil barrierefreie Wohnungen zur Verfügung stehen, davon 52 neue Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen.

 

„Wir schaffen mit der Gesamtmaßnahme bis zum September 2023 über 3.500 Quadratmeter neuen Wohnraum“, erklärt gewobau-Geschäftsführer Torsten Regenstein. Dafür investiert das kommunale Wohnungsunternehmen rund 20 Millionen Euro.

 

Zugleich werden die Außenanlagen der Wohnanlagen damit aber auch aufgewertet und Räume mit einer hohen Aufenthaltsqualität geschaffen. Dabei werden auch die bisherigen PKW-Stellplätze dafür neu angeordnet und städtebaulich eingebunden. Umgesetzt wird die Modernisierungs- und Neubaumaßnahme in zwei Bauabschnitten.

 

In diesem Jahr 2021 wird die Modernisierung der Bestandsgebäude 28 – 38 ab Frühjahr beginnen; ab September ist die Aufstockung der Bestandsgebäude vorgesehen. Die dazugehörigen „Satellitengebäude“ werden ab November 2021 erstellt. Die Modernisierungs- und Dachaufstockungsarbeiten werden im unbewohnten Zustand ausgeführt. Die beteiligten Mietparteien wurden bereits informiert und zum Umzug in andere Wohnungen beraten.

 

Die Heiztechnik wird mit der bestehenden Heizzentrale mit Warmwasserversorgung im ersten Bauabschnitt organisiert und mit Wärmepumpen und Photovoltaikanlage ergänzt. Im zweiten Bauabschnitt sind je Haus eine Wärmepumpe mit Photovoltaikanlage sowie ergänzend je eine Gas-Thermenanlage vorgesehen. Die „Satellitengebäude“ werden im KfW 55 Standard gebaut. Die Wohngebäude und Wohnungen des 1. Bauabschnittes werden im September des nächsten Jahres bezugsfertig. Die Mieter des zweiten Bauabschnittes haben die Möglichkeit in die neuen Wohnungen des ersten Bauabschnittes einzuziehen.

 

Der Baubeginn für den zweiten Bauabschnitt mit Vollmodernisierung und Dachaufstockung sowie dem Neubau von „Satellitenhäusern“ im Hessenring 16 – 26 ist ab dem Frühjahr bzw. ab September 2022 geplant. Diese modernisierten und neuen Wohnungen werden dann ab September 2023 vermietet.

„Die Aufstockung ist auch ökologisch“, betont Geschäftsführer Regenstein, „da die bestehenden Gebäudestrukturen genutzt werden und bei der Aufstockung von Gebäuden keine zusätzliche Flächenversiegelung erfolgt.“ Die Mietparteien in den beteiligten Wohnanlagen wurden über die Gesamtmaßnahme informiert.

 

Zurück zur Übersicht

 

gewobau Newsletter

» jetzt abonnieren

Aktuell

  • Photovoltaikanlage Ernst-Barlach-Str. 20 - 22

    Lokaler Klimaschutz bei der gewobau:

    Alle Anlagen für erneuerbare Energien bei der gewobau sparten im Jahr 2020 mehr als 428 Tonnen CO2 ein

    Weiterlesen ...

Veranstaltungen

  • Wohnen am Verna-Park

    Auszeichnung beim Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur 2020

    Weiterlesen ...

Wohn- und Büroflächen

Sie suchen eine moderne, bezahlbare Wohnung oder
Bürofläche? Bei der gewobau mit einem Bestand

von rund 6.400 Objekten werden Sie fündig:

» zu den Wohnungen

» zu den Gewerbeflächen

» zur Registrierung

Öffentliche Ausschreibungen

Gewerbliche Unternehmen und Dienstleister

können sich an unseren Gewerke

spezifischen Ausschreibungen über

SUBREPORT beteiligen.

» zu subreport