gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim
gewobau Rüsselsheim

 

Wohnen am Verna-Park beim Fritz-Höger-Preis ausgezeichnet

Die neue Wohnanlage der gewobau „Wohnen am Verna-Park“ erhielt aktuell eine Auszeichnung beim Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur 2020. In der Kategorie Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau erhielt das Architekturbüro Baur & Latsch für die Auszeichnung Nominee in der Kategorie für das Projekt „Wohnen am Verna-Park“ in Rüsselsheim. Die Fachjury würdigte das Gebäudeensemble in der Frankfurter Straße 41, Taunussstraße 11 als „ein eindrucksvolles Beispiel für ausgezeichnete Backstein-Kunst mit Kreativität, Qualität und Innovation“.

 

Fotograf Sebastian Schels

 

„Wir freuen uns sehr, dass die Wohnanlage, bei der wir schon mit dem Architektenwettbewerb besonderen Wert auf die architektonische Gestaltung des Gesamtareals gelegt haben, nun diese Auszeichnung bekommt“, erklärt gewobau Geschäftsführer Torsten Regenstein. Gerade bei der Gestaltung der Außenfassaden werde nicht nur auf die historische Bauweise der Umgebung mit Backsteingebäuden in moderner ansprechender Form Bezug genommen, sondern mit der Gestaltung auch ein besonderes Wohn-Ambiente geschaffen. Die prämierten Gebäude sollen gemäß den Wettbewerbsbedingungen ökonomische, ökologische wie auch gestalterische Aspekte in sich vereinen und dafür Potenzial des Baustoffes Backstein nutzen. „Das ist beim „Wohnen am Verna-Park“ eindrucksvoll gelungen.“, so Regenstein.

 

 

„Die Auszeichnung beim Fritz-Höger-Preis ist ein großes Lob für alle Projektbeteiligten, nicht zuletzt auch für die Bauherrin. Nun hoffen wir, dass die Qualität des Projekts nicht nur von der Fachwelt, sondern auch von den Menschen, die in Rüsselsheim wohnen, wahrgenommen und geschätzt wird.“, sagen die Architekten Martin Baur und Florian Latsch.

Der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur wird seit 2008 alle drei

Jahre von der Initiative Bauen mit Backstein in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten BDA e.V. ausgelobt. Die Benennung des Preises versteht sich als Ehrung des deutschen Baumeisters und Architekten Fritz Höger. Höger gilt als einer der führenden Vertreter des norddeutschen Backsteinexpressionismus.

Auch in der fünften Auflage des unabhängigen und nicht-kommerziellen Architekturpreises ging es darum, in vier Kategorien die besten Bauten aus Backstein zu finden, zu prämieren und sie einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Der Fritz-Höger-Preis gilt als einer der bedeutendsten Architekturpreise Deutschlands in einem besonderen Gestaltungsbereich. Die Preisvergabe sieht einen Grand-Prix, den Fritz-Höger-Preis in Gold und Silber sowie die Auszeichnungen Special Mention und Nominee vor.

 

 

Zurück zur Übersicht

 

  • Wohn- und Büroflächen

    Attraktive Wohn- und Büroflächen der gewobau Rüsselsheim sofort und provisionsfrei verfügbar

    » zu den Wohnungen » zu den Gewerbeflächen

     
  • Öffentliche Ausschreibungen der gewobau

    Gewerbliche Unternehmen und Dienstleister finden hier die Gelegenheit, sich an unseren Gewerke spezifischen Ausschreibungen online bei SUBREPORT zu beteiligen.

    » zu subreport

 

Wohnen am Verna-Park beim Fritz-Höger-Preis ausgezeichnet

Die neue Wohnanlage der gewobau „Wohnen am Verna-Park“ erhielt aktuell eine Auszeichnung beim Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur 2020. In der Kategorie Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau erhielt das Architekturbüro Baur & Latsch für die Auszeichnung Nominee in der Kategorie für das Projekt „Wohnen am Verna-Park“ in Rüsselsheim. Die Fachjury würdigte das Gebäudeensemble in der Frankfurter Straße 41, Taunussstraße 11 als „ein eindrucksvolles Beispiel für ausgezeichnete Backstein-Kunst mit Kreativität, Qualität und Innovation“.

 

Fotograf Sebastian Schels

 

„Wir freuen uns sehr, dass die Wohnanlage, bei der wir schon mit dem Architektenwettbewerb besonderen Wert auf die architektonische Gestaltung des Gesamtareals gelegt haben, nun diese Auszeichnung bekommt“, erklärt gewobau Geschäftsführer Torsten Regenstein. Gerade bei der Gestaltung der Außenfassaden werde nicht nur auf die historische Bauweise der Umgebung mit Backsteingebäuden in moderner ansprechender Form Bezug genommen, sondern mit der Gestaltung auch ein besonderes Wohn-Ambiente geschaffen. Die prämierten Gebäude sollen gemäß den Wettbewerbsbedingungen ökonomische, ökologische wie auch gestalterische Aspekte in sich vereinen und dafür Potenzial des Baustoffes Backstein nutzen. „Das ist beim „Wohnen am Verna-Park“ eindrucksvoll gelungen.“, so Regenstein.

 

 

„Die Auszeichnung beim Fritz-Höger-Preis ist ein großes Lob für alle Projektbeteiligten, nicht zuletzt auch für die Bauherrin. Nun hoffen wir, dass die Qualität des Projekts nicht nur von der Fachwelt, sondern auch von den Menschen, die in Rüsselsheim wohnen, wahrgenommen und geschätzt wird.“, sagen die Architekten Martin Baur und Florian Latsch.

Der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur wird seit 2008 alle drei

Jahre von der Initiative Bauen mit Backstein in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten BDA e.V. ausgelobt. Die Benennung des Preises versteht sich als Ehrung des deutschen Baumeisters und Architekten Fritz Höger. Höger gilt als einer der führenden Vertreter des norddeutschen Backsteinexpressionismus.

Auch in der fünften Auflage des unabhängigen und nicht-kommerziellen Architekturpreises ging es darum, in vier Kategorien die besten Bauten aus Backstein zu finden, zu prämieren und sie einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Der Fritz-Höger-Preis gilt als einer der bedeutendsten Architekturpreise Deutschlands in einem besonderen Gestaltungsbereich. Die Preisvergabe sieht einen Grand-Prix, den Fritz-Höger-Preis in Gold und Silber sowie die Auszeichnungen Special Mention und Nominee vor.

 

 

Zurück zur Übersicht

 

gewobau Newsletter

» jetzt abonnieren

Aktuell

  • Photovoltaikanlage Ernst-Barlach-Str. 20 - 22

    Lokaler Klimaschutz bei der gewobau:

    Alle Anlagen für erneuerbare Energien bei der gewobau sparten im Jahr 2020 mehr als 428 Tonnen CO2 ein

    Weiterlesen ...

Veranstaltungen

  • Wohnen am Verna-Park

    Auszeichnung beim Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur 2020

    Weiterlesen ...

Wohn- und Büroflächen

Sie suchen eine moderne, bezahlbare Wohnung oder
Bürofläche? Bei der gewobau mit einem Bestand

von rund 6.400 Objekten werden Sie fündig:

» zu den Wohnungen

» zu den Gewerbeflächen

» zur Registrierung

Öffentliche Ausschreibungen

Gewerbliche Unternehmen und Dienstleister

können sich an unseren Gewerke

spezifischen Ausschreibungen über

SUBREPORT beteiligen.

» zu subreport