Skip to main content
Achtung: Betrügerische Spam-Emails, diese bitte sofort löschen - nähere Infos

Staatspreis für Architektur

Das Neubauprojekt „Wohnen am Verna-Park“ hat erneut eine hohe Architekturauszeichnung erhalten. Der Staatspreis für Vorbildliche Bauten im Land Hessen 2020 wurde aktuell den Architekten Baur & Latsch sowie der Bauherrin gewobau Rüsselsheim in der Kategorie Architektur und Städtebau verliehen. „Wir freuen uns sehr über diese hohe Anerkennung gerade auch in der ‚Königsdisziplin‘ Architektur und Städtebau“, erklären gewobau-Geschäftsführer Torsten Regenstein und Prokurist Dipl.Ing.-Architekt Thomas Steininger.

Vernaparkwohnen 023

Das Neubauprojekt mit 50 Wohnungen in unmittelbarer Nähe zur Rüsselsheimer Innenstadt hebt sich durch die besondere Architektur und den Einsatz des Klinkermaterials hervor. Entsprechend würdigte die Jury zum Staatspreis : „Es gelingt den Architekt*innen über das Aufgreifen historischer Motive, die Neubauten auf eine sehr selbstverständliche Weise in das Quartier einzufügen“, heißt es in der Laudatio . Dort wird auch besonders anerkannt, dass die „Nachhaltigkeit umfassend verstanden.“ wurde. So sei auf technische Hilfsmittel weitestgehend verzichtet worden, während die schattenspendende haushohe Loggia im Süden von Pflanzen bewachsen werden könne. Gerade auch die langen Lebenszyklen der Bauteile wie die Klinkerfassade und das Besinnen auf traditionelle Bauformen mit der guten Gestaltung der Häuser und der Außenräume überzeugten die Jury.

 frankfurter balkon

Besonders erfreut zeigten sich die Geschäftsführung über das Lob mit dem „klugen Einsatz architektonischer Mittel einen wertvollen Beitrag zur qualitätsvollen Quartierentwicklung und innerstädtischen Verdichtung“ geleistet zu haben.

„Somit konnte gute Architektur und die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum in der Stadt in Einklang gebracht werden“, betonte Geschäftsführer Regenstein. Der Schild zum Staatspreis wird in den nächsten Tagen an der Wohnanlage angebracht. 

Weitere Beiträge

Im Dicken Busch sind viele Straßennamen nach berühmten Naturwissenschaftlern benannt. Viele kennen auch die Namen der Physiker und Chemiker wie Robert Bunsen, Justus Liebig, und vor allem auch Albert Einstein. Jetzt haben sie auch Gesichter dazu. ...
Bei dieser Grünanlage an den Wohngebäuden ist vieles grün und einiges anders als bisher. Rund um die Wohngebäude Ernst-Barlach-Straße 2 – 12 hat die gewobau ein ganzheitliches Konzept für mehr Biodiversität im Außenbereich verwirklicht und dies auch ge...
Das „Malerviertel Haßloch-Nord“ wird im Herbst 2024 ein neues Kunstwerk in der Spitzwegstraße erhalten. In ihrer aktuellen Sitzung im April entschied die Jury „Malerviertel Haßloch-Nord“ über die eingereichten acht Entwürfe des geladenen Kunstwettbewer...