Skip to main content
Achtung: Betrügerische Spam-Emails, diese bitte sofort löschen - nähere Infos

Mietergartenprämierung 2021

„Wo Blumen blühen, lächelt die Welt!“, sagte einst der US-amerikanische Philosoph und Schriftsteller Ralph Waldo Emerson, und Sie alle hier tragen dazu bei, dass die Welt durch Ihre Arbeit in Ihren Gärten lächelt und bunter wird.“, so begrüßte Holger Münch, Leiter der Abteilung Wohnungswirtschaft in seiner Ansprache die Anwesenden zur Mietergartenprämierung 2021.

 Mietergartenprmierung 2021

Auch in diesem Jahr initiierte Kristina Reis vom Sozialen Management der gewobau eine Mietergartenprämierung bei der alle Mieter, die einen Mietergarten haben, angeschrieben wurden und erhielten einen Gutschein bei der Baumschule Bärsch. Jeder, der seinen Gutschein einlöste, konnte an der Mietergartenprämierung teilnehmen. Rund 100 Gärtner*innen mehr als im vergangenen Jahr, 290 der insgesamt 715 gewobau Mietergärten, haben ihren Gutschein eingelöst und waren somit bei der Nominierung dabei. „Es freut uns sehr, dass so viele Mietergartennutzer*innen teilgenommen haben, was die Auswahl allerdings noch schwerer für die Jury machte. Gerade das fördert aber insbesondere in der Zeit der Pandemie Identität und Identifikation im Wohnumfeld und bietet Raum zu Kreativität und Gesprächen.“, erläutert Münch.

Nach einer Vorauswahl vom Sozialen Management, bewerteten Jurymitglieder, Geschäftsführer Torsten Regenstein, Hartmut Hebling und Kerstin Schulz von der Grünpflege bei ihrem Rundgang die Gärten nach den Kriterien Sauberkeit, harmonische Gestaltung und blühender Vielfalt. In der Entscheidung der Mietergartenprämierung waren 16 Mietergärten, 6 Vorgärten, 1 Nutzgarten dabei. Neu ist der Anerkennungspreis des Nutzgartens, der eine eigene ökologische Bewirtschaftung wie z.B. Gemüsebeete, Kräuterbeete, Beerensträucher oder Obstbäume erfüllen muss.

 

Die Ehrung fand im Innenhof der Festung unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln statt.

 

 

Gewinner

Mietergarten

Anerkennungspreis Nutzgarten Kutscher

Platz 2 Mietergaten Meser

Platz 3 Mietergaten Lamelza

Vorgarten

Platz 1 Vorgarten Judt 

Platz 2 Vorgarten Hildebrand

Platz 3 Vorgarten Freitag

Anerkennungspreis Nutzgarten

  Anerkennungspreis Nutzgarten Kutscher

Weitere Beiträge

Im Dicken Busch sind viele Straßennamen nach berühmten Naturwissenschaftlern benannt. Viele kennen auch die Namen der Physiker und Chemiker wie Robert Bunsen, Justus Liebig, und vor allem auch Albert Einstein. Jetzt haben sie auch Gesichter dazu. ...
Bei dieser Grünanlage an den Wohngebäuden ist vieles grün und einiges anders als bisher. Rund um die Wohngebäude Ernst-Barlach-Straße 2 – 12 hat die gewobau ein ganzheitliches Konzept für mehr Biodiversität im Außenbereich verwirklicht und dies auch ge...
Das „Malerviertel Haßloch-Nord“ wird im Herbst 2024 ein neues Kunstwerk in der Spitzwegstraße erhalten. In ihrer aktuellen Sitzung im April entschied die Jury „Malerviertel Haßloch-Nord“ über die eingereichten acht Entwürfe des geladenen Kunstwettbewer...